Volksschule

Unsere Schule befindet sich an der Hauptstraße in Rosental a. d. Kainach. Das große Haus bietet genügend Platz, damit wir uns unseren Bedürfnissen entsprechend entfalten können.

Jede Klasse ist mit Computern ausgestattet. Der Werkunterricht kann in den dafür eigens eingerichteten Werkräumen stattfinden. Weiters befinden sich in unserer Schule auch noch ein Zeichenraum und eine gemütlich eingerichtete Bibliothek.

Besonders beliebt ist unser sehr großer Schulgarten, in dem wir jede Pause und so manche Turnstunde verbringen.

In unserer Schule wird das “Gemeinsam” gelebt. Schulstufenübergreifend werden Projekte und Schwerpunkte angeboten. Jeder Lehrer kennt jeden Schüler. Jeder Schüler kennt jeden Lehrer.

Volksschullehrer/innen

Dipl. Päd. Doris Gobetz Kersch 
Leiterin 

Kerstin Tappler BEd

Dipl. Päd. Eva Rapp BEd


Lukas Zagler BEd

Dipl. Päd. Waltraud Riedl


Leitbild

 

Unsere Kinder werden wertschätzend begleitet und individuell gefördert. Die unterschiedlichen Begabungen unserer Kinder werden unterstützt und gefördert.

Unseren Kindern wird eine Umgebung in der Neugierde, Kreativität und Freude am Lernen geweckt und gefördert wird geboten.

Unseren Kindern bietet unser engagiertes Team Arbeitstechniken an, die sie zu eigenverantwortlichem Lernen und zur Selbstständigkeit ermutigen.

Unseren Kindern werden soziale Kompetenzen vermittelt.
Unser Motto: Vom ICH zum DU zum WIR.

In unserer Schule suchen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen gemeinsam nach Lösungen.

Unseren Kindern wird durch Regeln, Strukturen und Ordnung eine Sicherheit geboten.

Unseren LehrerInnen ist die Teamfähigkeit ein wichtiger Bestandteil des Arbeitslebens..

Unser Team legt großen Wert auf Vorbildwirkung und Menschlichkeit.

 

 

Klassen

In diesem Schuljahr wird unsere Schule vierklassig geführt. 

Schwerpunkte

 

Musische Schwerpunkte: An unserer Schule gibt es die Möglichkeit ganzjährig am Freigegenstand “Darstellendes Spiel” teilzunehmen. Dieses Freifach bietet ein breites Spektrum an kreativen Fördermöglichkeiten an. Beispielsweise gestalten die Kinder ein Bühnenstück von der ersten Probe bis zur Aufführung selbst. Sie wählen gemeinsam das Stück aus, proben die Musikstücke und gestalten das Bühnenbild. Weiters nehmen unsere Schüler immer wieder an Projekten außerhalb der Schule teil (z.B. Musicalfahrten) oder es werden Gäste eingeladen (z.B. Vertreter des steir. Volksliedwerk oder der bekannte Folkmusiker Andreas Safer)

Die Schüler und Schülerinnen der Spielgruppe helfen unter der Leitung von Frau Doris Gobetz-Kersch mit, die Adventfeier  weihnachtlich zu gestalten.

Kreativer Schwerpunkt: Kreativität ist ein wichtiger Bereich an unserer Schule. Es werden Projekte die weit über den üblichen BE-Unterricht hinausgehen, angeboten. Dabei wird darauf geachtet, dass so viele verschiedene Techniken und Materialien wie möglich zum Einsatz kommen.

Gesunde Jause

Im Rahmen der Unverbindlichen Übung „Gesunde Ernährung“ wird von den Kindern die wöchentliche Gesunde Jause hergerichtet. Die Kinder wissen, dass man beim Einkauf auf Regionalität, Frische und Qualität der Produkte achten muss. Je nach Saison wird eine Liste erstellt und danach eingekauft.

Gemeinsam mit den fleißigen Damen vom Elternverein werden Brote gestrichen, Gemüse und Obst in mundgerechte Häppchen geschnitten und Aufstriche zubereitet. Weil das Auge bekanntlich immer mitisst, werden die Brote liebevoll garniert und zu einem schmackhaften Buffet zusammengestellt. 

Schulsporttag

6. Oktober 2017

Teilnahme am Österreichischen Schulsporttag in Voitsberg mit allen Klassen.

Die Kinder konnten am Schulzentrums-Gelände Voitsberg bei optimalem Wetter in vielen Stationen verschiedene Sportarten kennenlernen bzw. ausprobieren. 

Tag des Apfels

Am 10. November – Tag des Apfels – lud unser Elternverein wieder zur Apfeljause ein.

Hallo_Auto

AUVA Projekt „Hallo Auto“3. Klasse

 

Ziel:
Im Rahmen der Verkehrserziehung soll Kindern durch Eigenerlebnis der Begriff Anhalteweg verständlich gemacht werden, um dadurch die richtigen Verhaltensweisen für den Straßenverkehr zu erlernen.

Ablauf:
Den Schülerinnen und Schülern werden in Theorie und Praxis der Reaktionsweg, der Bremsweg und der Anhalteweg erklärt. Die Kinder haben danach die Möglichkeit, in einem Auto mit Doppelbremspedal das Gelernte zu erleben, selbst zu fahren.

Adventzeit

Einkaufen in Rosental